Kinderleicht den Urlaub planen: Mit der neuen Version der Planet Center Parcs App den Aufenthalt flexibel gestalten

Die Planet Center Parcs App - Bild (c) Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

Die Planet Center Parcs App – Bild (c) Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

Alle Informationen auf einen Blick und in nur wenigen Schritten die nächste Aktivität planen: Mit der neuen Version der Planet Center Parcs App können Gäste ab sofort ihren Aufenthalt in einem der 21 Parcs in Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden auf ihre persönlichen Wünsche zuschneiden – dazu gehört vor allem ein flexibler Tagesablauf vor und während des Urlaubs.

Nicht nur Organisationstalente und Planungsenthusiasten werden an den neuen Funktionen der leistungsstarken Planet Center Parcs App, die durch ein helleres und moderneres Design sowie eine benutzerfreundlichere Navigation besticht, ihre Freude haben. Die innovativen Features erleichtern jeder Familie die Planung und Gestaltung ihres auf die persönlichen Vorlieben zugeschnittenen Urlaubs. Unterteilt in die beiden Bereiche „My Stay“ und „My Village“ stehen den Gästen eine Fülle von Möglichkeiten zur Verfügung – übersichtlich aufbereitet. Bereits vor Anreise haben die Urlauber die Gelegenheit, verschiedene Dienstleistungen, wie die Bereitstellung von Handtüchern und das Leihen von Fahrrädern, zu buchen. Zudem können die Gäste jederzeit ihre Reservierungsdetails einsehen, via App schon im Voraus einchecken und ausstehende offene Beträge ganz einfach zahlen.



Während des Aufenthalts gibt die App den Besuchern einen umfassenden Überblick über die rund 60 spannenden Aktivitäten für Groß und Klein, die ganz einfach auf dem Smartphone oder Tablet in wenigen Sekunden bereits vor der Anreise und bis zu 15 Minuten vor Beginn der Aktivität gebucht werden können. Auch wenn der Magen schließlich knurrt, bietet die App Abhilfe. Mit nur wenigen Klicks sind die zahlreichen Restaurants im Park einsehbar – bei einem Aufenthalt in Belgien und den Niederlanden besteht die Möglichkeit, sofort einen Tisch zu reservieren. Alle notwendigen Informationen sowie Fotos zum Park und eine Karte zum virtuellen Erkunden der Umgebung können ganz einfach abgerufen werden. Auf die Gäste warten während ihres Aufenthalts zudem spezielle Angebote, digitale Gutscheine und Rabatte für Aktivitäten. Die Planet Center Parcs App ist auf vier Sprachen verfügbar (Deutsch, Französisch, Englisch und Niederländisch) und kann im Apple Store und über Google Play-Plattformen kostenlos auf das Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

Rutscherlebnis.de – Onride-Videos

Bei den Freunden von der ErlebnisPostille wurde der YouTube-Kanal „Rutscherlebnis“ schon vorgestellt, Zeit, dies hier auch zu tun. Der Kanal hält, was er verspricht, er zeigt Wasserrutschen aus Schwimm- und Erlebnisbädern, so auch aus Ferienparks. Und damit wollen wir den Kanal mit Videos aus den verschiedenen Ferienparks hier präsentieren.

Nächsten Montag geht es los!

Roompotparks.de: Karneval Angebote ab 110€!

Die einen feiern Karneval, die anderen genießen Erholung. Roompotparks.de bietet passend zu Karneval für jeden das passende Urlaubsangebot an, schon bereits ab 110€!

Erleben Sie die festliche Karnevalsstimmung bei einem Aufenthalt im Limburger, Brabant oder in Deutschland oder entscheiden Sie sich für die Ruhe und Weite in den Küstenprovinzen! Sie haben die Wahl! Einfach auf das Bild oben klicken.

 

Zweite Kids Watt Academy an der Nordseeküste – Center Parcs Park Nordseeküste erneut Veranstalter

Die Kids Watt Academy - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Die Kids Watt Academy – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Am Friesenstrand in Tossens findet vom 19. bis zum 21. Mai zum zweiten Mal die Kids Watt Academy unter dem Motto „Naturentdecker & Weltretter – Das Leben an der Küste & Wie wir unsere Welt retten!“ statt. Über das ganze Wochenende werden 150 Kindern zwischen sechs und 14 Jahren Wissenswertes zu den Themen Umwelt, Klima und Naturschutz mit Fokus auf Watt, Deichschutz, Seevögel und Meeresschutz erfahren und lernen, wie jeder Einzelne seinen Beitrag zum Schutz der Erde leisten kann. In Zusammenarbeit mit dem Center Parcs Park Nordseeküste als Partner des Nationalparks Wattenmeer, dem Tourismus Service Butjadingen sowie dem Bürgerverein Tossens e.V. unterstützen auch namhafte Organisationen, Vereine und Unternehmen wie der Nationalpark Wattenmeer Niedersachsen mit seinen Junior Ranger, das Watt°N – Netzwerk Freiwilliger im Niedersächsischen Wattenmeer, der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz sowie AOK – Die Gesundheitskasse, der Energieversorger EWE und viele weitere Sponsoren das Kinderforschercamp. 150 Paten stellen 150 Kindern diese einzigartige Non-Profit-Kinderveranstaltung kostenfrei zur Verfügung.



Das Wattenmeer ist Deutschlands bedeutendster Naturraum und Brutstätte für Millionen See- und Zugvögel. Die Ursprünglichkeit der Landschaft zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Doch das Wattenmeer ist in Gefahr: Klimawandel, Verschmutzung und fremde Arten bedrohen es. Spielerisch lernen die Kinder an sechs Forschungsstationen das Leben an der Küste mit allen Sinnen kennen und erarbeiten, wie man die Schönheit und Einzigartigkeit des UNESCO-Weltnaturerbes schützen kann. Eine besondere Rolle spielen neben dem Thema Watt auch das Wetter an der Küste, die Salzwiese, der Küstenschutz und Deichbau sowie die Kühe am Deich. Gemeinsam entwickeln die Kinder neue Ideen und Vorgehensweisen zum Schutz der Erde – eine Aufforderung, die nachhaltig verfolgt werden soll.

Das Kinderwochenende beginnt am 19. Mai mit der Einschreibung der jungen Forscher und einem gemeinsamen „Get Together“ an der Feuerstelle von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr. Am nächsten Morgen machen sich die Botschafter auf in das spannende Forschercamp und durchlaufen von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr die sechs aufregenden Stationen. Gemeinsam können die Kids zudem bei einer gemeinsamen Wattwanderung hautnah die Tierwelt erleben. Den krönenden Abschluss bildet ein anschließendes Bühnenprogramm. Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit der „Nature-View“-Kreativaktion und endet für alle Teilnehmer um 13:00 Uhr mit einem Abschiedsgeschenk.

Kinder können sich einen der 150 Teilnehmerplätze der Kids Watt Academy noch bis zum 31. März unter www.kids-watt-academy.de sichern. Gemeinsam mit ihren Eltern erleben sie ein lehrreiches Erlebniswochenende am Friesenstrand Tossens und erhalten eine professionelle Forscherausrüstung inklusive Rucksack. Um die Teilnahme an der Kids Watt Academy für engagierte Kinder kostenlos anzubieten, können Privatpersonen und Unternehmen Patenschaften für die Teilnehmer übernehmen oder ihren Beitrag am Projekt mit einer Spende leisten. Der Urlaub im Center Parcs Park Nordseeküste kann direkt hier gebucht werden.¹

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

¹ Sponsored Link

Werbung

Unterwegs sein – aber schlafen wie zuhause: Der Schlafkomfort hat gerade im Wohnmobil eine große Bedeutung

Auf den Schlafkomfort im Wohnmobil sollte man besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können. Foto: djd/www.cowan.de/Getty

Auf den Schlafkomfort im Wohnmobil sollte man besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können.
Foto: djd/www.cowan.de/Getty

Wer im Urlaub mit dem Wohnmobil unterwegs ist, schätzt daran die Individualität des Reisens, die Ungezwungenheit, die Nähe zur Natur und den Hauch von Abenteuer. In Sachen Komfort muss man heute keine Abstriche mehr machen – dank seiner ausgeklügelten Funktionalität kann ein moderner Caravan zu einem wahren Raumwunder mit sehr viel Komfort werden. Küchen mit Gaskocher und Spüle gehören inzwischen zur Standardausstattung ebenso dazu wie der Kühlschrank mit Gefrierfach und die separate Dusche. Viele Wohnmobilisten schätzen es zudem, dass sie nachts nicht mit den Unwägbarkeiten eines Hotelbetts rechnen müssen, sondern in einer gewohnten Umgebung schlafen können. Was allerdings oftmals zu wünschen übrig lässt, ist der Schlafkomfort der Betten im Wohnmobil. Dabei sollte man darauf besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können.

Wie man sich bettet, so liegt man

„Dass man ausgerechnet im Urlaub nicht gut schläft, kann eigentlich nicht sein“, meint auch Steffen Gleiche vom brandenburgischen Polsterspezialisten Cowan. Tatsächlich aber, so Gleiche, widmeten Reisemobilhersteller dem dauerhaft gutem Schlafkomfort in ihren Fahrzeugen eher wenig Beachtung. Für Abhilfe kann ein moderner, hochelastischer Matratzenwerkstoff sorgen. Daraus gefertigte Matratzen lassen sich individuell anpassen und genau auf die Wohnsituation im Reisemobil oder Wohnwagen zuschneiden. Auch Größe, Gewicht sowie die eigenen Schlafgewohnheiten können berücksichtigt werden. Entscheidendes Merkmal des Werkstoffes ist seine Klimabeständigkeit, die die Matratze vor Materialermüdung schützt, so dass Elastizität und Stützkraft deutlich länger erhalten bleiben. Schließlich müssen Matratzen im Reisemobil viel aushalten – besonders wechselnde Temperaturen und Feuchtigkeit setzen ihnen zu. Informationen zu den Matratzen und eine Online-Bestellmöglichkeit gibt es unter www.cowan.de.

Besonders große Stabilität und Stützkraft

Im Angebot sind beispielsweise die Marken „Freepur Greenfirst“ und „EVO Pore HRC“. HRC steht für High Resilience Climate. Bei beiden Marken handelt es sich um hochelastische Matratzenwerkstoffe mit sehr hoher Klimabeständigkeit. Der Werkstoff behält im nächtlichen Gebrauch seine große Stabilität und Stützkraft. Der Porenmix ist auch bei Einwirkung durch Feuchtigkeit, Wärme und hohem Belastungsdruck stabil. Zudem sorgen neu entwickelte Lattenroste unter dem Bett für eine optimale Auflage. Nach oben hin können Topper aus Visco- oder Gel- schäumen zusätzlichen Komfort bieten.

Was gute Schlafsysteme leisten sollten

An ein gutes Schlafsystem sollten nicht nur im Caravan einige Anforderungen gestellt werden, damit man morgens gut erholt erwacht:

– optimale Positionierung der Wirbelsäule durch die Kombination von Schäumen und Schnitten
– effektiver und schneller Abtransport der Feuchtigkeit durch Aquastopp unten und Porenschaum oben
– gute Wärmeableitung
– optimale Auflage durch neu entwickelte Lattenroste und Topper aus Visco- oder Gelschäumen
– Allergikereignung, da Schutz vor Schimmelbildung und Hausstaubmilben
– Langlebigkeit dank hoher Klimabeständigkeit

Lösungen für Schlafsysteme im Caravan gibt es beispielsweise auf der Webseite von Cowan.

Quelle: djd/www.cowan.de

Center Parcs Park Allgäu: Bauarbeiten schreiten voran – Tiefbauarbeiten bereits begonnen

Center Parcs Park Allgäu aus der Luft. Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs Park Allgäu aus der Luft. Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Die  Vorbereitungen zur Bebauung des Geländes, auf dem der neue Center Parcs Park Allgäu entsteht, sind voll im Zeitplan. Alle Rodungsarbeiten im südlichen Teil des Parks sind weitgehend abgeschlossen worden, sodass der Tiefbau zur Erschließung der ersten Ferienhäuser und der Erdaushub der Zentraleinheit bereits in Angriff genommen werden konnte.

Die Rodungsarbeiten auf dem Gelände des Center Parcs Park Allgäu wurden schonend im motomanuellen Verfahren durchgeführt. Dies bedeutet, dass Bäume einzeln entnommen werden und das Unterholz somit geschützt wird. Center Parcs arbeitet in diesem Verfahren mit der regionalen Firma “Peter Straubinger“ zusammen, die für die Art der Abholzung  PEFC-zertifiziert ist.

„Auf dem ehemaligen MUNA-Gelände haben wir innerhalb kurzer Zeit die Rodungsarbeiten abgeschlossen, damit die weiteren Arbeiten nicht in Verzug geraten“, so Peter Straubinger, Geschäftsführer und Inhaber der gleichnamigen Firma. „Unser Verfahren, die Bäume einzeln aus dem Bestand zu ziehen, schont die umliegende Naturverjüngung erheblich. So ist unser Betrieb mit dieser Methode bereits seit 2008 zertifiziert.“

Parallel mit der Rodung wurden zudem die ersten Kompensationsflächen in der Region aktiviert, sodass bereits mit der Erstaufforstung von Laub- und Nadelgewächsen auf den Ausgleichsflächen begonnen wurde. Darüber hinaus wurden Vogel- und Fledermauskästen im Park angebracht, um der angesiedelten Tierwelt weiterhin artgerechte Brut- und Schlafmöglichkeiten zu bieten.

Auch wurden auf dem Gelände die ersten Infrastrukturmaßnahmen vorgenommen. So ist bereits jetzt die Zufahrt zum Parkeingang weitgehend fertiggestellt und die Wasserzuleitung verlegt. Des Weiteren wurden bereits 60 Prozent der Bunker zurückgebaut und bis Ende des Jahres wird die Befreiung von Altlasten auf dem gesamten Gelände abgeschlossen sein.

„Es freut uns, dass die milden Temperaturen ein schnelles Voranschreiten der Arbeiten erlauben“, so Frank Daemen, Managing Director Center Parcs Deutschland. „Wenn alles weiterhin planmäßig verläuft, freuen wir uns, im Herbst 2017 bereits Richtfest der Zentraleinheit feiern zu können.“

Quelle: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH 

Center Parcs Park Bois aux Daims in Frankreich zum beliebtesten Ökotourismus-Ziel 2017 gekürt

Natur bei Center Parcs. Bild © Ton Hurks Fotografie – Groupe PVCP

Natur bei Center Parcs. Bild © Ton Hurks Fotografie – Groupe PVCP

Der im Juli 2015 eröffnete Center Parcs Park Bois aux Daims gewann bei den diesjährigen Thea Awards in der Kategorie „Award for Outstanding Achievement“. Der beliebte Ferienpark im französischen Département Vienne gehört damit zu den bedeutendsten umweltfreundlichen Reisezielen der Welt. Die Auszeichnung wird von der Themed Entertainment Association (TEA) mit Sitz in den USA vergeben. Der gemeinnützige Verein repräsentiert die weltweit führenden Gründer, Entwickler, Designer und Produzenten von einzigartigen Orten und Erlebnissen. Die Thea Awards gelten als die „Oscars“ der Freizeitindustrie und belohnen jährlich herausragende Leistungen in der Branche.

Der fünfte Park von Center Parcs in Frankreich setzt seit Eröffnung neue Maßstäbe im Zusammenspiel zwischen Ferienpark und vorhandener Tier- und Pflanzenwelt und verspricht Naturvergnügen auf 264 Hektar. Auf dem autofreien Areal erwarten Gäste rund 800 Ferienhäuser in vier Kategorien, darunter außergewöhnliche Unterkünfte wie das Baumhaus. Rund 1.000 Fahrräder stehen den Besuchern zur Verfügung, um den Park und die umliegende Gegend auf umweltschonende Weise zu erkunden. Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die natürliche Verbindung von Mensch und Tier: Beispielsweise im zehn Hektar großen „Coeur Animalier“ treffen Gäste auf Hirsche, Waschbären und Frettchen. Von Hochsitzen aus können die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld beobachtet werden. Die Ferienhäuser sind vollständig in den Wald integriert und verfügen über private Terrassen, ideal geeignet für spannende Tiersichtungen zu jeder Tageszeit. Auch ein Naturlehrpfad mit neun Stationen informiert über die Bewohner der heimischen Wälder.

Der Park Bois aux Daims wird offiziell am 22. April 2017 bei der 23. Thea Awards Gala in Anaheim (USA) ausgezeichnet.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH