Unterwegs sein – aber schlafen wie zuhause: Der Schlafkomfort hat gerade im Wohnmobil eine große Bedeutung

Auf den Schlafkomfort im Wohnmobil sollte man besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können. Foto: djd/www.cowan.de/Getty

Auf den Schlafkomfort im Wohnmobil sollte man besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können.
Foto: djd/www.cowan.de/Getty

Wer im Urlaub mit dem Wohnmobil unterwegs ist, schätzt daran die Individualität des Reisens, die Ungezwungenheit, die Nähe zur Natur und den Hauch von Abenteuer. In Sachen Komfort muss man heute keine Abstriche mehr machen – dank seiner ausgeklügelten Funktionalität kann ein moderner Caravan zu einem wahren Raumwunder mit sehr viel Komfort werden. Küchen mit Gaskocher und Spüle gehören inzwischen zur Standardausstattung ebenso dazu wie der Kühlschrank mit Gefrierfach und die separate Dusche. Viele Wohnmobilisten schätzen es zudem, dass sie nachts nicht mit den Unwägbarkeiten eines Hotelbetts rechnen müssen, sondern in einer gewohnten Umgebung schlafen können. Was allerdings oftmals zu wünschen übrig lässt, ist der Schlafkomfort der Betten im Wohnmobil. Dabei sollte man darauf besonders großen Wert legen, um in den Ferien stets fit und ausgeruht den Tag beginnen zu können.

Wie man sich bettet, so liegt man

„Dass man ausgerechnet im Urlaub nicht gut schläft, kann eigentlich nicht sein“, meint auch Steffen Gleiche vom brandenburgischen Polsterspezialisten Cowan. Tatsächlich aber, so Gleiche, widmeten Reisemobilhersteller dem dauerhaft gutem Schlafkomfort in ihren Fahrzeugen eher wenig Beachtung. Für Abhilfe kann ein moderner, hochelastischer Matratzenwerkstoff sorgen. Daraus gefertigte Matratzen lassen sich individuell anpassen und genau auf die Wohnsituation im Reisemobil oder Wohnwagen zuschneiden. Auch Größe, Gewicht sowie die eigenen Schlafgewohnheiten können berücksichtigt werden. Entscheidendes Merkmal des Werkstoffes ist seine Klimabeständigkeit, die die Matratze vor Materialermüdung schützt, so dass Elastizität und Stützkraft deutlich länger erhalten bleiben. Schließlich müssen Matratzen im Reisemobil viel aushalten – besonders wechselnde Temperaturen und Feuchtigkeit setzen ihnen zu. Informationen zu den Matratzen und eine Online-Bestellmöglichkeit gibt es unter www.cowan.de.

Besonders große Stabilität und Stützkraft

Im Angebot sind beispielsweise die Marken „Freepur Greenfirst“ und „EVO Pore HRC“. HRC steht für High Resilience Climate. Bei beiden Marken handelt es sich um hochelastische Matratzenwerkstoffe mit sehr hoher Klimabeständigkeit. Der Werkstoff behält im nächtlichen Gebrauch seine große Stabilität und Stützkraft. Der Porenmix ist auch bei Einwirkung durch Feuchtigkeit, Wärme und hohem Belastungsdruck stabil. Zudem sorgen neu entwickelte Lattenroste unter dem Bett für eine optimale Auflage. Nach oben hin können Topper aus Visco- oder Gel- schäumen zusätzlichen Komfort bieten.

Was gute Schlafsysteme leisten sollten

An ein gutes Schlafsystem sollten nicht nur im Caravan einige Anforderungen gestellt werden, damit man morgens gut erholt erwacht:

– optimale Positionierung der Wirbelsäule durch die Kombination von Schäumen und Schnitten
– effektiver und schneller Abtransport der Feuchtigkeit durch Aquastopp unten und Porenschaum oben
– gute Wärmeableitung
– optimale Auflage durch neu entwickelte Lattenroste und Topper aus Visco- oder Gelschäumen
– Allergikereignung, da Schutz vor Schimmelbildung und Hausstaubmilben
– Langlebigkeit dank hoher Klimabeständigkeit

Lösungen für Schlafsysteme im Caravan gibt es beispielsweise auf der Webseite von Cowan.

Quelle: djd/www.cowan.de

Center Parcs Park Allgäu: Bauarbeiten schreiten voran – Tiefbauarbeiten bereits begonnen

Center Parcs Park Allgäu aus der Luft. Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs Park Allgäu aus der Luft. Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Die  Vorbereitungen zur Bebauung des Geländes, auf dem der neue Center Parcs Park Allgäu entsteht, sind voll im Zeitplan. Alle Rodungsarbeiten im südlichen Teil des Parks sind weitgehend abgeschlossen worden, sodass der Tiefbau zur Erschließung der ersten Ferienhäuser und der Erdaushub der Zentraleinheit bereits in Angriff genommen werden konnte.

Die Rodungsarbeiten auf dem Gelände des Center Parcs Park Allgäu wurden schonend im motomanuellen Verfahren durchgeführt. Dies bedeutet, dass Bäume einzeln entnommen werden und das Unterholz somit geschützt wird. Center Parcs arbeitet in diesem Verfahren mit der regionalen Firma “Peter Straubinger“ zusammen, die für die Art der Abholzung  PEFC-zertifiziert ist.

„Auf dem ehemaligen MUNA-Gelände haben wir innerhalb kurzer Zeit die Rodungsarbeiten abgeschlossen, damit die weiteren Arbeiten nicht in Verzug geraten“, so Peter Straubinger, Geschäftsführer und Inhaber der gleichnamigen Firma. „Unser Verfahren, die Bäume einzeln aus dem Bestand zu ziehen, schont die umliegende Naturverjüngung erheblich. So ist unser Betrieb mit dieser Methode bereits seit 2008 zertifiziert.“

Parallel mit der Rodung wurden zudem die ersten Kompensationsflächen in der Region aktiviert, sodass bereits mit der Erstaufforstung von Laub- und Nadelgewächsen auf den Ausgleichsflächen begonnen wurde. Darüber hinaus wurden Vogel- und Fledermauskästen im Park angebracht, um der angesiedelten Tierwelt weiterhin artgerechte Brut- und Schlafmöglichkeiten zu bieten.

Auch wurden auf dem Gelände die ersten Infrastrukturmaßnahmen vorgenommen. So ist bereits jetzt die Zufahrt zum Parkeingang weitgehend fertiggestellt und die Wasserzuleitung verlegt. Des Weiteren wurden bereits 60 Prozent der Bunker zurückgebaut und bis Ende des Jahres wird die Befreiung von Altlasten auf dem gesamten Gelände abgeschlossen sein.

„Es freut uns, dass die milden Temperaturen ein schnelles Voranschreiten der Arbeiten erlauben“, so Frank Daemen, Managing Director Center Parcs Deutschland. „Wenn alles weiterhin planmäßig verläuft, freuen wir uns, im Herbst 2017 bereits Richtfest der Zentraleinheit feiern zu können.“

Quelle: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH 

Center Parcs Park Bois aux Daims in Frankreich zum beliebtesten Ökotourismus-Ziel 2017 gekürt

Natur bei Center Parcs. Bild © Ton Hurks Fotografie – Groupe PVCP

Natur bei Center Parcs. Bild © Ton Hurks Fotografie – Groupe PVCP

Der im Juli 2015 eröffnete Center Parcs Park Bois aux Daims gewann bei den diesjährigen Thea Awards in der Kategorie „Award for Outstanding Achievement“. Der beliebte Ferienpark im französischen Département Vienne gehört damit zu den bedeutendsten umweltfreundlichen Reisezielen der Welt. Die Auszeichnung wird von der Themed Entertainment Association (TEA) mit Sitz in den USA vergeben. Der gemeinnützige Verein repräsentiert die weltweit führenden Gründer, Entwickler, Designer und Produzenten von einzigartigen Orten und Erlebnissen. Die Thea Awards gelten als die „Oscars“ der Freizeitindustrie und belohnen jährlich herausragende Leistungen in der Branche.

Der fünfte Park von Center Parcs in Frankreich setzt seit Eröffnung neue Maßstäbe im Zusammenspiel zwischen Ferienpark und vorhandener Tier- und Pflanzenwelt und verspricht Naturvergnügen auf 264 Hektar. Auf dem autofreien Areal erwarten Gäste rund 800 Ferienhäuser in vier Kategorien, darunter außergewöhnliche Unterkünfte wie das Baumhaus. Rund 1.000 Fahrräder stehen den Besuchern zur Verfügung, um den Park und die umliegende Gegend auf umweltschonende Weise zu erkunden. Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die natürliche Verbindung von Mensch und Tier: Beispielsweise im zehn Hektar großen „Coeur Animalier“ treffen Gäste auf Hirsche, Waschbären und Frettchen. Von Hochsitzen aus können die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld beobachtet werden. Die Ferienhäuser sind vollständig in den Wald integriert und verfügen über private Terrassen, ideal geeignet für spannende Tiersichtungen zu jeder Tageszeit. Auch ein Naturlehrpfad mit neun Stationen informiert über die Bewohner der heimischen Wälder.

Der Park Bois aux Daims wird offiziell am 22. April 2017 bei der 23. Thea Awards Gala in Anaheim (USA) ausgezeichnet.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH

Center Parcs präsentiert Katalog 2017

Bild: Center Parcs

Bild: Center Parcs

Pünktlich zum Jahresbeginn landet der neue Center Parcs-Katalog druckfrisch in vielen deutschen Briefkästen und gibt Einblicke in die Vielfalt der 21 Parks mit ihren modernen Ferienhäusern, neuen Aktivitäten und flexiblen Anreisezeiten. Auf 86 Seiten erhalten Urlauber Inspirationen für ihren nächsten Center Parcs-Aufenthalt: sei es als Familie mit Baby, Kleinkind oder Jugendlichen oder ein Urlaub zu zweit. Jede Zielgruppe findet ihren perfekten Ferienpark. Begleitet wird der Katalogauftakt mit einer TV-Kampagne unter dem Leitgedanken „Endlich nur wir“.

Mit der Überschrift „Endlich nur wir“ präsentiert Center Parcs 21 Ferienparks für die ganze Familie in Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden. Gemeinsam beim Frühstück Pläne schmieden oder zusammen die Wasserrutsche im Aqua Mundo erleben und abends abwechselnd ein Holzscheit auf das Kaminfeuer legen: Center Parcs heißt, endlich mal ungestört Zeit miteinander zu verbringen.

Highlights des Katalogs 2017 sind neben flexiblen Anreisen auch neue Aktivitäten für die ganze Familie. So wählen Urlauber ihren Anreisetag und die Dauer ihres Aufenthalts wie es in die persönliche Planung passt. Und vor Ort entscheidet jeder selbst, welche Aktivität die richtige ist: Seien es Kids Safari und Klettern in der Baluba für die Kleinen oder durch die Lüfte rauschen auf der Zip Wire für größere Kids. In den Parks Het Heijderbos, De Huttenheugte und De Vossemeren erfreuen sich alle Altersklassen über eine renovierte Action Factory: Trampolin, Autoscooter, interaktives Indoor-Minigolf oder ein Escape Raum – je nach Park gibt es verschiedene spannende neue Aktivitäten für die ganze Familie.

Erstmals im Katalog sind Park Les Ardennes und Park Allgäu, die Ende 2017 beziehungsweise Ende 2018 eröffnen. Zudem renoviert Center Parcs die Ferienhäuser in etablierten Parks regelmäßig, so wurde kürzlich in den Häusern in Port Zélande und Le Lac d’Ailette sowie ab Frühling 2017 im Park Nordseeküste das Mobiliar modernisiert sowie die Bäder und Küchen neu gestaltet. Auch über neue Restaurants freut sich der Schlemmergaumen in den meisten Parks in den Niederlanden und Belgien: Im „Evergreenz“ genießt die ganze Familie frische und gesunde Köstlichkeiten vom Buffet. Im „Nonna´s“ fühlen sich Gäste wie in einem italienischen Wohnzimmer – natürlich dürfen leckere Pizzen und Pasta-Gerichte hier nicht fehlen. Und im „Fuego Adventure Grill“ geht es heiß her – auf hohen Flammen werden köstliche Fleisch- und Fischgerichte vom Grill zubereitet.

Die diesjährige Januar-Kampagne begleitet den Launch des neuen Kataloges im TV: Mr. Wings bringt Zuschauern den Slogan „Endlich nur wir“ zwischen dem 6. und 31. Januar 2017 auf den Bildschirm und zeigt in 30 sekündigen Spots die neuesten Aktivitäten in den Parks für jede Altersgruppe.

Katalogbestellungen telefonisch unter 0221 – 97 30 30 30 sowie online unter www.centerparcs.de/katalog.

Informationen zu Center Parcs sowie zu aktuellen Angeboten: Center Parcs, Postfach 100633, 50466 Köln, Telefon 0221 – 97 30 30 30, unter www.centerparcs.de sowie in jedem Reisebüro.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

Freiräume im Ferienpark – Trend: Gäste wollen hinaus in die Natur und aktiv die Region entdecken

Eine typisch südholländische Landschaft ist die Kulisse des neuen Parks "De Reeuwijkse Plassen". Mitten im grünen Herzen der Niederlande warten 145 moderne Wasserhäuser auf große und kleine Gäste. Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Eine typisch südholländische Landschaft ist die Kulisse des neuen Parks „De Reeuwijkse Plassen“. Mitten im grünen Herzen der Niederlande warten 145 moderne Wasserhäuser auf große und kleine Gäste.
Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Komfortabel ausgestattete Ferienhäuser in schöner Umgebung, Spielplätze für die Kinder gleich um die Ecke, Rundum-Service und gleichzeitig viel Privatsphäre: Ferienparks bieten Urlaubern viele Vorteile. Allerdings ist ein deutlicher Wandel zu beobachten. „Die meisten Familien wollen sich nicht mehr nur im Ferienpark selbst aufhalten – sie wollen aktiv sein, individuelle Freiräume haben und die Region auf eigene Faust entdecken“, hat Beate Fuchs, Reiseexpertin bei RGZ24.de, festgestellt. Der Ferienpark selbst sei der bequeme Ausgangspunkt, von dem aus man etwa Ausflüge in die benachbarte Natur unternehmen könne.

Urlaub im grünen Bereich

Der Ferienpark-Spezialist Landal GreenParks beispielsweise steht für Urlaub im Grünen, die insgesamt 83 Anlagen befinden sich inmitten reizvoller Landschaften. Die Ferienparks sind eingebunden in die jeweilige Region und deshalb vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. Ob Strandspaziergänge an der Nordsee, Radtouren an der Mosel oder Ausflüge zu nahegelegenen Attraktionen – der Freizeitspaß beginnt hier direkt vor der Haustür.

Auch die Unterkünfte sind nicht von der Stange, die Palette reicht von der gemütlichen kleinen Ferienwohnung bis zum 24-Personen-Bauernhaus, von der Standard-Ausstattung bis zur Luxus-Villa. Wer es etwas ausgefallener mag, nächtigt in Safari-Zelten oder Woodlodges, in luftiger Höhe im Baumhaus oder im Strandhaus direkt am Meer. Alle Informationen zu den Parks und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.landal.de.

Im grünen Bereich: Die meisten Familien wollen sich nicht mehr nur im Ferienpark selbst aufhalten - sie wollen aktiv sein und die Region auf eigene Faust entdecken. Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Im grünen Bereich: Die meisten Familien wollen sich nicht mehr nur im Ferienpark selbst aufhalten – sie wollen aktiv sein und die Region auf eigene Faust entdecken.
Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Gerade Urlauber mit kleinen Kindern schätzen es, den Tag nach dem Rhythmus der Familie gestalten zu können, anstatt sich nach strengen Essenszeiten im Hotel oder dem Spaßprogramm der Animateure ausrichten zu müssen. Und wenn das Wetter mal nicht mitmacht, sorgen ganzjährig geöffnete Einrichtungen wie Schwimmbäder, Indoor-Spielparadiese oder Restaurants für wetterunabhängigen Urlaubsspaß.

Nah am Wasser gebaut: Neuer Ferienpark in Südholland

Eine typisch südholländische Landschaft ist die Kulisse des neuen Parks „De Reeuwijkse Plassen“, der Weihnachten 2016 eröffnet wurde. Mitten im grünen Herzen der Niederlande warten 145 moderne Wasserhäuser auf große und kleine Gäste. Von den Häusern aus gelangt man teilweise über eigene Anlegestege auf die malerischen Seen der Region. Der Park kann Ausgangspunkt für Fahrrad,-, Wander- und Bootstouren nach Amsterdam, Den Haag oder Rotterdam sein. Auch dieser Park ist ab sofort buchbar.

Wenn das Wetter mal nicht mitmacht, sorgen ganzjährig geöffnete Einrichtungen wie Schwimmbäder für wetterunabhängigen Urlaubsspaß. Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Wenn das Wetter mal nicht mitmacht, sorgen ganzjährig geöffnete Einrichtungen wie Schwimmbäder für wetterunabhängigen Urlaubsspaß.
Foto: djd/Landal GreenParks GmbH

Ferienhäuser in Dänemark

Dänemark ist bei deutschen Urlaubern ein beliebtes Reiseziel. 2015 wurden etwa 13,8 Millionen Übernachtungen durch Gäste aus dem Nachbarland registriert. Besonders der Ferienhausurlaub in Dänemark hat es den Deutschen angetan: Mit elf Millionen Übernachtungen wurde ein Plus von acht Prozent erzielt. In diesen Wachstumsmarkt steigt nun auch der Ferienpark-Spezialist Landal GreenParks ein: Auf der dänischen Halbinsel Jütland werden fünf Ferienparks unter „Dayz by Landal“ ins Portfolio aufgenommen. Mehr Informationen gibt es unter www.landal.de.

Quelle: djd/Landal GreenParks GmbH

Summertime Parcs 2016 Folge 3: Update Gästehaus Victory – Therme Erding

Ein weiteres Update zu einem früheren Beitrag steht an: Bei der Therme Erding wurde nach dem Hotel noch ein Gästehaus eröffnet, das „Gästehaus Victory“. In diesem Video gibt es eine schnelle Information dazu.

Summertime Parcs im Internet:

Twitter: https://twitter.com/summertimeparcs
Facebook: https://www.facebook.com/SummertimeParcs

 

Raus aus der Großstadt, rein ins Skivergnügen: Mit Pierre et Vacances die schönsten Winterlandschaften erleben

© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Weißer Pulverschnee, beste Pistenverhältnisse – das ist Skivergnügen mit Pierre et Vacances. Der führende Ferienwohnungenanbieter Europas bietet Wintersportlern seit 50 Jahren in den größten Skigebieten der Welt und den höchstgelegenen Europas ideale Ferienresidenzen für Paare, Familien und große Gruppen – und das mit flexiblen Anreisetagen.

Mit 60 Reisezielen in den zwölf schönsten Skigebieten Frankreichs und Andorras hält Pierre et Vacances ein einzigartiges Angebot bereit, damit Gäste die Bergwelt intensiv erleben können –ganz gleich ob für Ski- und Snowboard-Fans oder einfach nur für die Liebhaber verschneiter Winterlandschaften.

Die komfortablen Apartments von Pierre et Vacances sind modern möbliert und mit einer komplette eingerichteten Küche ausgestattet, so können Urlauber gemeinsam kochen oder das gastronomische Angebot vor Ort genießen – ganz nach eigenem Wunsch. Die Unterkünfte sind als Studio für bis zu zwei Personen oder als große Ferienwohnung mit bis zu sechs Schlafzimmern für maximal 13 Personen mit mehreren Bädern verfügbar.

Ein weiterer Vorteil: Ganz nach Belieben kann aus einer großen Auswahl an Services gewählt werden: So sind Bettwäsche, Handtücher, Reinigungssets und Endreinigung nach Abreise sowieW-Lan Zugang im Apartment inkludierte Serviceleistung. Extras wie Raclette-Sets für zünftige Abendessen im Apartment, frische Brötchen beim Aufwachen am Morgen oder Einkaufs-Lieferservice und die Wahl der Lage des Apartments innerhalb der Residenz können zusätzlich gebucht werden.

Die Ferienanlagen bieten größtenteils einen direkten Pisteneinstieg vor der Haustür. Zudem entscheiden Gäste selbst, an welchem Tag der Woche sie an- und abreisen, egal ob an einem Wochentag oder am Wochenende.

Und für Skimuffel bieten die Pierre et Vacances-Anlagen jede Menge winterliche Alternativen: Von Schneeschuh-Wanderungen durch die verschneite Bergwelt über schnelle Schneescooter-Fahrten bis hin zu Schlittschuhlaufen oder romantischen Hundeschlitten-Touren. Außerdem genießen Gäste ein ausgiebiges Spa-Angebot in den Premium Residenzen, wie Plantschen im Pool und relaxen im Dampfbad oder in den Saunen. Zudem locken wohltuende Massagen und verwöhnende Schönheitsanwendungen.

Aber auch den Kids wird viel geboten: Während die Eltern das Spa genießen, freuen sich die Jugendlichen nach einem aktiven Tag auf den verschneiten Pisten auf ihre eigenen Après-Ski-Aktivitäten. In den Skigebieten Avoriaz und Arcs stehen Schlitten fahren, Laser Game, Bowling und vieles mehr auf dem Programm. Auch die Kinder zwischen fünf und elf Jahren kommen auf ihre Kosten: Pierre et Vacances bietet kleinen Gäste mit dem Kids Ski-Paket nicht nur Skikurse mit qualifizierten Lehrern, sondern eine Ganztagsbetreuung, die auch das gemeinsame Mittagessen und Aktivitäten am Nachmittag miteinschließt.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Attraktive Anlage in 0%-Zins-Phase: Mit einem Ferienhaus von Center Parcs garantierte Mieteinnahmen von 5 Prozent des Nettokaufpreises sichern

Center Parcs Immobilien - Logo

Am 26. und 27. November 2016 hat die internationale Immobilieninvestmentgruppe Pierre & Vacances-Center Parcs mit dem Verkauf von 548 Ferienhäusern im Center Parcs Park Hochsauerland in Medebach begonnen. Mit dem Erlös plant das weltweit agierende Tourismus- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Paris die Komplettrenovierung der Center Parcs-Anlage im idyllischen Sauerland. Dafür ist eine Investition von 30 Millionen Euro vorgesehen. Zwei Anlagemodelle stehen den interessierten Käufern zur Auswahl. Garantierte fünf prozentige Mieteinnahmen, für den aktiveren Investor ist sogar mehr drin, mindestens aber Einkünfte von drei Prozent. Die Laufzeit der Verträge beträgt rund 15 Jahre. Die komplette Verwaltung und Vermietung des Ferienhauses übernimmt Center Parcs.

Die zum Verkauf stehenden Immobilien werden nach dem „Sale-and-lease-back“-Verfahren mit garantierten Mieteinnahmen im Rahmen eines Langzeitvertrages mit der Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs angeboten. Potenzielle Kaufinteressenten können zwischen einem eher konservativen oder aktiveren Investitionsmodell entscheiden. Die erste Anlageform beinhaltet garantierte Mieteinnahmen pro Jahr von fünf Prozent des Nettokaufpreises eines renovierten Ferienhauses inklusive des Inventars. Variante zwei ist ein variables, auslastungsabhängiges Modell. Dies bedeutet für den Anleger bei einer durchschnittlichen Auslastung von 80 Prozent zum Beispiel, dass mehr als fünf Prozent Mieteinnahmen erzielt werden können. Das Risiko ist begrenzt, da Center Parcs auch in diesem Fall Mieteinkünfte von drei Prozent garantiert. Die Auszahlung der Mieten erfolgt vierteljährlich. Beide Verträge werden mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2032 abgeschlossen. Für den Kapitalanleger sichert dieses Angebot Einkünfte über einen Zeitraum von rund 15 Jahren. „Dank dieses attraktiven Anlagemodells gehen wir davon aus, bereits am Tag der offenen Tür eine große Zahl von potenziellen Käufern akquirieren zu können“, berichtet Enrico de Koster, CEO Real Estate Europe bei der Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs, „und damit den Erfolg des Immobilienverkaufs im Center Parcs Park Nordseeküste und Bostalsee wiederholen zu können“.

Mit 46.000 Ferienhäusern und Apartments an mehr als 300 Standorten in Europa und einer Präsenz in zehn Ländern weltweit ist die Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs europäischer Marktführer im Bereich Nahtourismus und Ferienparkentwicklung. Neben dem touristischen Bereich ist die 1967 gegründete Firma mit 23.000 Privatbesitzern auch im Immobiliensektor ein wichtiger Player. Die 21 Anlagen der Center Parcs-Gruppe in Europa verteilen sich auf die Niederlande, Belgien, Frankreich und Deutschland. Die fünf deutschen Parks verzeichnen nicht nur dank der generell steigenden Übernachtungszahlen für Deutschland eine hohe Nachfrage, sodass saisonunabhängig hohe Auslastungen von bis zu 80 Prozent gewährleistet werden können.

Das Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro in das Parkgelände beinhaltet die Komplettrenovierung aller Ferienhäuser. Hierfür ist eine dreijährige Bauphase angesetzt, in welcher der Park aber im Normalbetrieb weiterläuft. Zudem werden die Parkeinrichtungen inklusive der Zentraleinheit Market Dome mit dem Aqua Mundo renoviert. Weitere Neuerungen werden eine Modernisierung und Vergrößerung des Wellness- und Saunabereichs, die Eröffnung eines Spas sowie die Investition in spannende Aktivitäten im House of Games und der Kid´s Play World sein. Diese strategische Investition steigert die Attraktivität des Parks und sichert damit die Einlagen und die Zukunft der Anleger.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH