Schnorchelbad

Anzeige
Bild: Center Parcs
Bild: Center Parcs

Das Schnorchelbad ist Bestandteil des Aqua Mundo in einigen der Center Parcs. Dabei handelte es sich um ein separates Becken mit speziell temperiertem Wasser, in das Aquarien eingebaut sind. Die Aquarien sind unterschiedlich gestaltet und bieten exotischen Fischen und anderen Meeresbewohnern ausreichend Lebensraum. In machen Parks sind ganze Korallenriffe nachgebaut. Die Aquarien sind dabei durch spezielle Scheiben vom Rest des Beckens abgetrennt, so dass für die Fische und Korallen keine Gefahr durch die Schwimmer besteht – oder umgekehrt.

Die Becken liegen meistens im Freibereich und sind zudem unterschiedlich thematisch gestaltet. Es gibt das „asiatische Fischerdorf“, das „Schiffswrack“ oder die „versunkene Stadt“. Die Wassertiefe ist so gehalten, dass ein durchschnittlich großer Erwachsener stehen kann. Man muss zum Beobachten der Fische also nicht sehr tief tauchen, beziehungsweise man kann auch knapp unter der Wasseroberfläche bleiben und „normal“ schnorcheln.

Die Fenster, durch die man in die Aquarien blicken und Fische beobachten kann, sind mit Vorsprüngen gestaltet, so dass man sich auch abstützen kann, um in Ruhe etwas zu betrachten. Gerade für Kinder oder ungeübte Schnorchler kann das sehr hilfreich sein.

Die Arten, die man in den Aquarien beobachten kann, ist sehr vielfältig. Aufgrund der Größe der Aquarien sind auch zum Teil größere Fische wie Haie oder Kugelfische zu sehen.

Am Einstieg zum Schnorchelbad befindet sich ein kleines Becken, in das man die Taucherbrille legen kann, um sie der Temperatur des Bades anzupassen. Aufgrund der höheren Wassertemperatur neigen Taucherbrillen in dem Bad dazu, schneller zu beschlagen, dem kann man auf diese Weise vorbeugen.

In einigen Schnorchelbädern gibt es zudem eine Galerie, in der man eines der Aquarien auch „vom Trockenen aus“ bestaunen kann. Manche Parks bieten Führungen – vor allem auch für Kinder – an, bei denen erklärt wird, wie die Technik des Schnorchelbades funktioniert und dafürt sorgt, dass die zwei verschiedenen Wasserkreisläufe getrennt bleiben und getrennt gesäubert werden.

Für Kinder gibt es zudem Kurse, in denen diese das Schnorcheln – nicht nur für das Bad, auch allgemein – erlernen können.

Anzeige