Das Zuhause unterwegs.

Schlagwort: Center Parcs Park Nordseeküste

Die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs stellt die Weichen für die Zukunft – Der Strategieplan Reinvention 2025 und Ergebnisse 2020 bis 2022

Die Tourismusbranche steht seit geraumer Zeit vor bislang ungekannten Herausforderungen, gleichzeitig ändert sich das Reiseverhalten der Menschen mit Entwicklungen hin zu individuellen und nachhaltigen Reisen, Urlaub in der Nähe sowie einen Boom auf Ferienhäuser. Um diesen aktuellen Trends gerecht zu werden und die Weichen für die Zukunft zu stellen, startete die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs, der europäische Marktführer im Nahtourismus, den groß angelegten Strategieplan „Reinvention 2025“.

© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs
© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Dafür investiert die Gruppe bis 2025 430 Millionen Euro, 60 Prozent davon fließen in die Ferienparks von Center Parcs.

Im Mittelpunkt des Strategieplans stehen drei essenzielle Punkte:

  • So werden eine grundlegende Modernisierung sowie ein weitreichender Ausbau des bestehenden Premiumsegments angestrebt, die durch zusätzliche Investitionen vorangetrieben werden sollen. Das bestehende Renovierungsprogramm von Center Parcs, das mehr als 700 Millionen Euro umfasst, wird damit abgerundet.
  • Zudem soll ein vollkommen erlebnisbasiertes Angebot geschaffen werden, das digitaler, personalisierter und serviceorientierter ist.
  • Zugunsten des Kundenerlebnissen bleibt die Gruppe außerdem auf Expansionskurs und strebt eine nachhaltige Immobilienentwicklung mit neuen Konzepten an.

Starke Ergebnisse von Center Parcs Deutschland

„Center Parcs Deutschland hat sich nach der Wiedereröffnung der Ferienparks im Juni 2021 wieder sehr schnell und extrem gut von den Herausforderungen der Pandemie erholt, so dass die deutschen Center Parcs Parks im Juli 2021 eine durchschnittliche Belegungsquote von 93 Prozent und im August 2021 sogar von 98 Prozent aufweisen konnten – den höchsten Werten in Europa“, erörtert Frank Daemen, Geschäftsführere Center Parcs Deutschland.

„Mit den Ergebnissen der ersten beiden Quartale 2021/22 des im Oktober 2021 angefangenen Geschäftsjahres haben wir unsere Umsatzziele um acht bzw. neun Prozent übertroffen und die Prognose für die nächsten beiden Quartale zeigt ebenfalls einen starken Anstieg der Buchungen. Insgesamt liegen wir deutlich über dem Vor-Corona-Niveau“, so Daemen weiter.

Pläne: neue Ferienparks und Renovierungen

Im Jahr 2026 ist zudem die Fertigstellung eines neuen Center Parcs Parks in Pütnitz in Mecklenburg-Vorpommern direkt an der Ostseeküste geplant. Auf dem 120 Hektar großen Gelände an der Ostsee sollen insgesamt 600 Ferienhäuser und -apartments entstehen. Das Unternehmen plant dabei mit einem Investitionsvolumen von rund 220 Millionen Euro.

„Unser Ziel ist es nicht nur einen Ferienpark zu errichten, sondern in engster Zusammenarbeit mit der Stadt Ribnitz-Damgarten sowie weiteren Partnern diese einzigartige und touristisch schon sehr gut erschlossene Halbinsel zu einer touristischen Gesamtdestination zu entwickeln, die ganz individuell zugeschnitten der gesamten Region weiteren Aufschwung verschafft und jeden begeistert“, präzisiert Frank Daemen weiter.

Der Ferienpark von Center Parcs am Standort Pütnitz wird ein breitgefächertes und ökologisch nachhaltiges Angebot für Reisende bieten. Wie in jedem Center Parcs Park wird es auch hier ein Aqua Mundo, das subtropische Badeparadies, sowie einen überdachten Zentralbereich, den Market Dome, mit Restaurants, Shops und Showbühne geben. Integriert in den Market Dome ist die Action Factory mit einem abwechslungsreichen Angebot wie Kletterparadies, Bowling und Spielewelten. Zudem gibt es ein Cycle Center für die Vermietung von beispielsweise Fahrrädern, E-Bikes und E-Cars sowie verschiedene Außenbereiche mit Spielplätzen, Minigolfanlage und Sportplätzen. Der autofreie Ferienpark liegt inmitten der Natur und ist von Fuß- und Radwegen durchzogen. Das Areal liegt auf einem 550 Hektar großen ehemaligen Militärflugplatz.

Center Parcs Park Eifel geht zudem im Herbst dieses Jahres mit einer umfassenden Neugestaltung an den Start. Dazu investiert der Ferienpark rund 64 Millionen Euro – neben zentralen Einrichtungen wie dem Market Dome und dem tropischen Badeparadies Aqua Mundo, erfahren außerdem alle Ferienhäuser eine komplette Erneuerung.

Zudem wurde bereits ab Frühjahr 2022, ein umweltschonendes Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen, um die Zentralgebäude zusätzlich mit Wärme und Strom zu versorgen.

Ein besonderes Element wird das grüne Herz von Park Eifel der „Leisure Boulevard“ sein. Hier entsteht inmitten des Parks eine neue Grünfläche, von der die Gäste entspannt und abseits der Straße von der Rezeption im Hauptgebäude bis zur Baluba, der Indoor-Spielwelt für die kleinen Gäste, gelangen können.

Für die Unterkünfte in Park Eifel ist ein vollkommen neues Konzept vorgesehen: Hierfür werden 320 der bestehenden 460 Ferienhäuser komplett renoviert. Weitere 140 Ferienhäuser werden zurückgebaut, sodass 120 gänzlich neue Ferienhäuser entstehen und der Ferienpark dann seinen Gästen insgesamt 440 renovierte bzw. neu gebaute Häuser bieten wird.

Bisherige Erfolge

Darüber hinaus wurden in den deutschen Parks in den letzten Jahren bereits zahlreiche Renovierungen und Parkneugestaltungen verwirklicht:

  • Bispinger Heide: Komplettrenovierung von Frühling 2020 bis April 2022 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 30 Millionen Euro. Dazu gehört die Renovierung aller Ferienhäuser inkl. 69 Hotelzimmern, die Anlage einer neuen Rutsche im Aqua Mundo, eine neue Erlebnisfarm sowie die Gestaltung eines Naturerlebnispfads.
  • Park Hochsauerland: Komplettrenovierung von Herbst 2018 bis Juni 2020 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 36 Millionen Euro. Dazu gehört die Renovierung aller Ferienhäuser inkl. 120 Hotelzimmern, die Anlage einer neuen Rutsche im Aqua Mundo sowie die Errichtung eines SPA- und Wellness-Centers.
  • Park Nordseeküste: Komplettrenovierung von 2016 bis 2018 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 16 Millionen Euro. Dazu gehört die Renovierung aller Ferienhäuser inkl. 78 Hotelzimmern sowie die Neugestaltung alller Restaurants, Cafés und Geschäfte.

Einsatz für Mensch und Natur

Die Erhaltung der natürlichen Umgebung hat bei Center Parcs schon immer höchste Priorität. So sind die Ferienhäuser mit energieeffizienten und wassersparenden Geräten ausgestattet, das Aqua Mundo lädt zu wohltuenden Badestunden in chlorarmen Wasser ein und im Market Dome finden bedrohte tropische Tiere und Pflanzen Schutz. Die nachhaltigen Bestrebungen von Europas Marktführer im Bereich Nahtourismus wurden bereits mehrfach belohnt: seit 2017 ist Center Parcs nach ISO 14001 und ISO 50001 zertifiziert und seit 2020 sind alle Parks mit dem Green Key-Siegel ausgezeichnet.

Im Zuge des Reinvention-Strategieplans konnten zudem weitere CSR-Projekte angestoßen werden: „Wir arbeiten in allen deutschen Ferienparks mit Kinderhospizen zusammen und haben in Park Allgäu eine Partnerschaft mit dem WWF Junior ins Leben gerufen.

Zudem unterstützen wir die Schärfung des Bewusstseins für die Natur mit Naturerlebnispfaden, speziellen Workshops sowie Rangertouren. In verschiedenen Parks bieten wir zudem Wochemärkte mit regionalen Angeboten und achten in unserer Gastronomie auf regionale und saisonale Produkte. Mit der Initiative ‚Too good to go‘ wenden wir uns außerdem gegen die Lebensmittelverschwendung“, resümiert Frank Daemen.

Modernisierung und Ausbau des Premiumsegments

Die Gruppe investiert bis 2025 zusätzlich 430 Millionen Euro, 60 Prozent davon in die Ferienparks von Center Parcs. Bis 2025 sollen dabei rund 62 Prozent der Ferienhäuser von Center Parcs ein Upgrade zur Premiumkategorie oder höher erfahren, was das breite Grundangebot qualitativ anheben wird.

Ein vollkommen erlebnisorientiertes Urlaubserlebnis

Im Fokus des neuen Strategieplans steht ein erlebnisorientiertes Angebot für Familien, das Center Parcs mit einem fokussierten Plus an Aktivitäten anvisiert. Das Freizeit- und Verpflegungsangebot basiert dabei auf den Themenschwerpunkten Abenteuer und Natur. Um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, wird zudem eine Digital Customer Journey forciert.  Da sich Slow Tourism als erfolgreiche neue Form von Erlebnisreisen etabliert hat, wird die Gruppe auch ein neues Angebot an Campingplätzen schaffen.

Nachhaltiger Expansionskurs

Um das touristische Angebot zu erweitern und stetig zu verbessern, werden aktuell und auch in Zukunft umfassende Renovierungsarbeiten in Deutschland und Europa durchgeführt. Die Projektauswahl wird sehr selektiv getroffen: Hier liegt der Fokus auf Renovierungs- und Entwicklungsprojekten, die sich besser in ihre natürliche Umgebung einfügen.

„Die Covid-19-Pandemie hat Nachhaltigkeit im Tourismus stärker in den Fokus gerückt und dessen Transformation beschleunigt. Familien wünschen sich moderne, abwechslungsreiche und entspannte Urlaubsreisen, um gemeinsam unvergessliche Momente zu erleben – auch über mehrere Generationen hinweg“, so Franck Gervais, CEO der Groupe Pierre et Vacances Center Parcs.

„Das Ziel unseres Strategieplans Reinvention 2025 ist es, die Gruppe zum Vorreiter unserer Vision eines neu ausgerichteten und nachhaltigen Tourismus zu machen. Wir wollen das Urlaubserlebnis nachhaltiger, erlebnisorientiert und moderner gestalten. Mit einem engagierten Team, loyalen Gästen und starken Partnern im Rücken streben wir eine bedeutende Wende an, um uns selbst neu auszurichten und einen noch effizienteren Weg einzuschlagen“, fügt der CEO hinzu.

Quelle: GCE

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Onride-Video der Lazy River Reifenrutsche im Aqua Mundo des Center Parcs Nordseeküste Tossens. Die Rutsche ist eine Kombination aus Lazy River und klassischer offener Reifenrutsche. Nach dem eher gemütlichen Dahingleiten durch den Lazy River geht es nahtlos mit einer offenen Rutsche weiter, am Ende wartet ein Flachwasser-Auslauf. Wer nicht immer wieder durch den Lazy River treiben möchte kann auch eine Abkürzung nehmen und so direkt die offene Riesenrutsche hinab sausen.

Transluzente Röhrenrutsche :: Riesenrutsche | Center Parcs Nordseeküste Tossens

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Onride-Video der blauen Röhrenrutsche im Aqua Mundo des Center Parcs Nordseeküste Tossens.

 

„Sag ja zu dem, was wirklich zählt“: Center Parcs legt 2018 Fokus auf starke Familienbande und präsentiert Werbespots sowie neuen Katalog

© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

© Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

31 Prozent der Kinder in Deutschland fühlen sich von ihren Eltern im Alltag nicht oder wenig beachtet – und das unabhängig vom sozialen Status oder der ökonomischen Situation der Familie. Zu diesem Ergebnis kam in diesem Jahr eine repräsentative Studie der Universität Bielefeld im Auftrag der Bepanthen-Kinderförderung*, die 1.000 Kinder zwischen sechs und 16 Jahren befragte. Hier setzt die aktuelle 360 Grad Kampagne von Center Parcs an, die heute unter anderem mit TV-Spots und Online-Bannern startet. Unter dem Motto „Sag ja zu dem, was wirklich zählt“ zeigen die TV-Spots in zwei Versionen wie hektisch Familienalltag heute ist und wie wenig Zeit fürs Spielen und Spaß bleibt. Center Parcs wird als Ort präsentiert, an dem Eltern und Kinder endlich Zeit für Gemeinsamkeit haben.

Die Mutter sagt zwar ja, wenn es darum geht auf Nachbars Hund aufzupassen, sagt aber nein zum Piratenspiel mit ihrem Sohn. Der Papa ist vorn dabei, wenn es um Wein und Shoppen geht, hat aber keine Zeit für ein Fußballmatch mit seiner Tochter. Die Eltern werden mit einem Augenzwinkern auf das eigene Verhalten hingewiesen, es folgt der Aufruf „Sag ja zu dem, was wirklich zählt“ – mehr spielen, weniger managen. Die Spots enden in einem Familienurlaub bei Center Parcs.

„Emails bis spät in die Nacht, Wäsche, Einkauf, Elternabende und der Hund will auch noch Gassi gehen – jede Familie kennt die Herausforderungen eines hektischen Alltags. Das alles gehörtzum Leben dazu und trotzdem kommen manche Dinge leider oft zu kurz. Mit unserer Kampagne wollen wir zum Nachdenken anregen und die Familienbande stärken“, sagt Center Parcs Deutschlandgeschäftsführer Frank Daemen, selbst Vater von zwei Kindern. „Wir wollen, dass das JA in das Familienvokabular zurückkehrt.“

Zeitgleich zum Start der Werbekampagne ist der druckfrische Katalog 2018 verfügbar. Europas Marktführer im Bereich Nahtourismus setzt auch im kommenden Jahr wieder neue Standards im Familienurlaub und bietet zudem ganzjährig buchbare Rabatte. Center Parcs gewährt bis zu 20 Prozent Frühbucher-Rabatt bei Buchung mindestens zwei Monate vor Anreise, außerhalb der Schulferien locken zusätzlich 20 Prozent Familien- oder 55Plus-Ermäßigung. Frühbucher erhalten zudem einen Aktivitäten-Gutschein im Wert von 30 Euro, mit dem sie gratis bis zu drei Aktivitäten nutzen können. Und wer früh bucht, kann die Lage seines Ferienhauses selbst wählen und spart so 33 Euro.

Frisch erneuert und in neuem Glanz erstrahlen zahlreiche Ferienhäusern im Park Nordseeküste in Deutschland und Port Zélande in den Niederlanden. In Port Zélande wurden alle Ferienhäuser in allen Wohlfühl-Niveaus vollständig erneuert, die Apartments folgen Anfang 2018. Das tropische Badeparadies Aqua Mundo wurde durch ein Water Playhouse für kleine Wasserratten ergänzt und auch der Market Dome erhielt eine Verjüngungskur. Im Park Nordseeküste werden bis April 2018 alle Ferienhäuser, Apartments und Zimmer im 4-Sterne-Hotel vollständig erneuert und auch das Aqua Mundo und der Market Dome erhalten ein neues Gesicht.

Mehr Luxus, mehr Entspannung: Les Trois Forêts, der 5-Birdie-Park von Center Parcs in Moselle-Lothringen in Frankreich, hat sich neu erfunden und begeistert mit nagelneuen Ferienhauskonzepten. 37 neue Themen-Ferienhäuser bieten den Gästen während ihres Aufenthalts ein einmaliges Erlebnis. Sie tauchen ein in die Welt der „Waldtiere“, „Prinzessin und Ritter“ sowie „Abenteuer“. Luxuriös präsentieren sich die 94 Häuser der neu eingeführten Wohn-Kategorie Exclusive. Sie ergänzen die bekannten Ferienhaustypen Comfort, Premium und VIP um ein viertes Wohlfühl-Niveau, das ganz auf Wellness und Entspannung ausgerichtet ist. Die großzügig angelegten Hideaways bieten auf 55 bis 172 Quadratmetern Platz für zwei bis zwölf Personen und bestechen mit ausgewählter Inneneinrichtung, raffinierter Beleuchtung und hochwertigen Materialien. Exclusive-Gäste profitieren zusätzlich von einem erweiterten VIP-Angebot: Die 1.200 Quadratmeter große Forest Lodge steht speziell ihnen zur Verfügung. Hier lädt eine Lounge mit großem Kamin zum Entspannen oder zum Plausch mit Freunden ein. In einem angeschlossenen Restaurant können kleine Mahlzeiten eingenommen werden. Ein Indoor-Spielplatz lockt wiederum die kleinen Gäste zum ausgiebigen Toben. Exclusive-Gäste genießen personalisierten Service an der Lodge-Rezeption, ein kostenfreier Shuttle bringt sie von hier zum Park und auf Wunsch wird das gebuchte E-Car vor die Haustür geliefert.

Nur sechs Kilometer von Disneyland Paris entfernt, hat die Groupe Pierre & Vacances Center Parcs gemeinsam mit Euro Disney ein einzigartiges Urlaubsziel mit nachhaltigem Anspruch geschaffen: Villages Nature Paris. In fünf Erholungswelten finden Urlauber Entspannung mitten in der Natur – sie wohnen in individuell gestalteten Unterkünften und wählen aus einem umfangreichen Aktivitätenangebot.

Am 22. Dezember 2017 gesellte sich ein weiterer Park zur Center Parcs Familie – der ehemalige Sunparks Ardennen in der belgischen Provinz Luxemburg wurde nach einer 35 Millionen Euro-Modernisierung als Center Parcs Les Ardennes wiedereröffnet – inklusive Market Dome und Aqua Mundo. Die prachtvollen Ardennen haben so einiges zu bieten: hügelige Landschaften, Sport an der frischen Luft, kulinarische Überraschungen und malerische Ortschaften. Das ideale Ziel, um ungestört Zeit zusammen zu verbringen und die märchenhafte Region mit dem Quad, E-Bike oder Mountainbike zu entdecken.

Im Herbst 2018 eröffnet mit dem Park Allgäu der sechste und größte Park von Center Parcs in Deutschland, der das Beste aus allen Parks kombiniert und zahlreiche Neuerungen bietet. Die Anlage am Fuße der Alpen ist ein neuartiges Urlaubsparadies für Familien mit Kindern jeden Alters sowie Aktivurlauber inmitten der herrlichen Natur des Allgäus. Erstmals wird hier die erst kürzlich bei Center Parcs eingeführte Wohnkategorie Exclusive auch in Deutschland für Furore sorgen.

Katalogbestellungen telefonisch unter 0221 – 97 30 30 30 oder online unter www.centerparcs.de/katalog.¹

*„Achtsamkeit in Deutschland: Kommen unsere Kinder zu kurz?“, Universität Bielefeld im Auftrag der Bepanthen-Kinderförderung, Juni 2017

Quelle: GCE / Center Parcs


¹ Sponsored Link

 

Center Parcs feiert 50. Geburtstag mit Milliarden-Investition

Center Parcs damals und heute - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs damals und heute – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Vor 50 Jahren eröffnete die erste Anlage von Center Parcs – die Geburtsstunde einer vollkommen neuen Urlaubserfahrung, die über Jahrzehnte hinweg immer wieder neue Standards im Bereich Nahtourismus setzte. Im Rahmen des Jubiläumsjahres präsentiert Europas größter Anbieter von Ferienwohnungen nun ein umfassendes Investitionsprogramm, das in den kommenden Jahren über eine Milliarde Euro für die Erneuerung und Erweiterung der bestehenden 21 Parks in Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden sowie den Bau neuer Anlagen vorsieht. Dabei liegt der Fokus auf den sich stetig verändernden Gästewünschen – Flexibilität und Digitalisierung sind unabdingbar, sodass Center Parcs mit flexiblen Anreisetagen und der Planet Center Parcs App einen digitalen Begleiter während des kompletten Reiseerlebnisses von der Buchung bis zum Aktivitätenwunsch vor Ort bietet.

Center Parcs damals - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs damals – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Als Center Parcs Gründer Piet Derksen mit dem Park De Lommerbergen in den Niederlanden die erste Anlage von Center Parcs eröffnete, legte er das Fundament für das bis heute beliebte Konzept von Center Parcs: raffiniert angeordnete Ferienhäuser in der Natur, nicht weit von zu Hause entfernt, mit einem ganzjährigen Aktivitätenprogramm für die ganze Familie und dem subtropischen Badeparadies Aqua Mundo. Der Erfolg sprach für sich und schnell entstanden weitere Ferienparks in den Niederlanden, 1981 folgte der erste Park in Belgien, Ende der 1980er Jahre expandierte das Konzept nach Frankreich. Seit 1995 – dem Eröffnungsjahr des Parks Bispinger Heide und somit der ersten deutschen Anlage – ist Center Parcs mit mittlerweile fünf Parks auch in Deutschland zu Hause.

„Urlauber sind auf der Suche nach einzigartigen und wahrhaftigen Erlebnissen, die sie miteinander teilen können. Wir bei Center Parcs wollen auch in der Zukunft Rückzugsorte schaffen, die neue Standards in den Bereichen Unterkunft, Erlebnis und Gemeinsamkeit setzen”, sagt Frank Daemen, Geschäftsführer von Center Parcs Deutschland. „Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir in den kommenden Jahren über eine Milliarde Euro in unsere Parks investieren.”

Center Parcs heute - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs heute – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Neue Parks in Europa: 50 Jahre Erfahrung fließen in den Bau von gleich drei neuen Anlagen in Deutschland, Frankreich und Belgien. In diesem Sommer eröffnet mit Villages Nature unter der gleichnamigen Marke in der Nähe von Paris ein nachhaltiges Feriendorf in Kooperation mit Disney. Das Terhills Resort in Belgien bietet unter dem Label „Resorts by Center Parcs“ ab Ende 2019 ein neuartiges Urlaubserlebnis in einzigartiger Natur und in exklusiven Villen. Mit dem Park Allgäu stellt Center Parcs Ende 2018 eine moderne Anlage der neuesten Generation vor, die auf 184 Hektar – das entspricht etwa 258 Fußballfeldern – 1.000 Ferienhäuser in den Kategorien Comfort, Premium und VIP sowie einer völlig neuen Häuserkategorie präsentiert. Mehr Platz, mehr Privatsphäre und ein luxuriöser Wellnessraum sowie ein Outdoor-Jacuzzi – die Kategorie „Exklusiv“ wird die Vorstellungen anspruchsvoller Gäste übertreffen und zunächst in Frankreich und Deutschland eingeführt. Im Park Les Trois Forêts entstehen beispielsweise 100 Ferienhäuser dieser Kategorie. Zudem arbeitet Center Parcs an der Entwicklung eines Ferienhauses der Zukunft – ein Smart-Domizil mit nachhaltigem Anspruch.

Erweiterungen und Renovierungen: Mit einer umfassenden Erweiterung des Parks Les Trois Forêts in Frankreich um 100 Ferienhäuser der neuen Exklusiv-Kategorie, der Umgestaltung von weiteren 100 Häusern und der Eröffnung einer Forest Lodge startet Center Parcs sein umfangreiches Renovierungsprogramm. Modern und zeitgemäß werden auch die Ferienhäuser, Apartments und Hotels in sechs weiteren Parks erstrahlen. So zum Beispiel im Park Nordseeküste, wo schon seit Ostern dieses Jahres 132 Ferienhäuser und 40 Apartments mit neuem Glanz begeistern. Die Modernisierung der restlichen 114 Ferienhäuser, 50 Apartments und 78 Hotelzimmer folgt bis 2018. Besonders umfangreich gestalten sich die Renovierungen im Park Port Zélande in den Niederlanden: Alle Ferienhäuser werden komplett erneuert und auch das Parkzentrum erhält mit einer ganzen Reihe von neuen Einrichtungen und Aktivitätenangeboten eine Verjüngungskur. Im Park Hochsauerland stehen seit November 2016 548 Ferienhäuser als ertragreiche Kapitalanlage in drei verschiedenen Einrichtungsstilen und fünf verschiedenen Architekturstilen zum Verkauf und in den Parks Eifel und Bispinger Heide sind Gespräche mit Eigentümern über mögliche Investitionen bereits weit fortgeschritten. Der erst 2013 eröffnete Park am Bostalsee im Saarland ist momentan die neueste Anlage von Center Parcs in Deutschland.

Wellness und Aktivitäten: Mit über zehn Jahren Erfahrung und mehr als 40 luxuriösen Spas weltweit ist Deep Nature® Spa ein idealer Partner, um das Erholungs-Angebot in jeweils einem deutschen, belgischen und niederländischen Park zu erweitern. Die Ausweitung der Partnerschaft mit Duprat, einem Anbieter für Freizeitaktivitäten, bringt neue Erlebnisse wie zum Beispiel Escape Rooms, Virtual Reality Aktivitäten oder Fotoworkshops in die Parks. Weitere Investitionen fließen in den Ausbau des Winterthemas – nachdem das „Winter Wonder Land“ in allen Parks für Begeisterung sorgte, soll künftig die winterliche Atmosphäre in den Parks ausgebaut und mit passenden Dekorationen und Aktivitäten unterlegt werden.

Quelle: Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

 

Kids Watt Academy: 150 Kinder erlebten das Wattenmeer während zweiter Auflage des Forschercamps

Kids Watt Academy - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Kids Watt Academy – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Bepackt mit einem Forscherrucksack und viel Motivation entdeckten am Wochenende 150 Kinder aus der Region rund um die Halbinsel Butjadingen sowie aus ganz Deutschland den Nationalpark Wattenmeer und seinen außergewöhnlichen Naturraum. Im Rahmen der zweiten Kids Watt Academy, einer Non-Profit Veranstaltung von Center Parcs und diversen Partnern, lernten die sechs bis 14-Jährigen unter dem Motto „Naturentdecker & Weltretter – Das Leben an der Küste & Wie wir unsere Welt retten!“ die Besonderheiten des UNESCO-Weltnaturerbes kennen. Um die kostenlose Teilnahme an der nicht auf Gewinn ausgerichteten Veranstaltung zu ermöglichen, übernahmen Unternehmen aus der Region die Patenschaften für die Kinder oder leisteten ihren Beitrag am Projekt mit einer Spende.

Warum weiden so viele Kühe auf den Deichen? Warum herrscht an der Küste so oft Schmuddelwetter? Und welche Tiere leben eigentlich im Wattenmeer? Genau diesen Fragen sind die 150 Forscherkinder an drei Tagen nachgegangen. Gemeinsam konnten die jungen Forscher das Leben an der Küste kennenlernen und zum Beispiel während einer Wattwanderung mit allen Sinnen erleben, wie sensibel dieser Lebensraum ist. Denn das Wattenmeer ist in Gefahr: Klimawandel, Verschmutzung und fremde Arten bedrohen es. Spielerisch erarbeiteten die Kinder an sechs Forschungsstationen, wie man die Schönheit und Einzigartigkeit des UNESCO-Weltnaturerbes schützen kann.

„Die Kids Watt Academy ist eine einzigartige Veranstaltung an der Nordseeküste, denn sie macht Deutschlands bedeutendsten Naturraum für Kinder erfahrbar“, erklärt Christoph Muth, General Manager des Center Parcs Park Nordseeküste am Friesenstrand in Tossens.

Center Parcs fungiert als Ideengeber und Organisator der Kids Watt Academy, während Tourismus Service Butjadingen als Sponsor sämtlicher Örtlichkeiten auftritt. Die regionale Non-Profit Aktion wird zudem vom Bürgerverein Tossens e.V. gestützt.

Informationen unter www.kids-watt-academy.de

Quelle: Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Werbung

[amazon_link asins=’3829728514,382972859X,3829713592,3765488267′ template=’ProductGrid‘ store=’summertimeparcs-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’eb8e4e88-4051-11e7-92d3-918da1b1886d‘]

[amazon_link asins=’3440117405,3529056006,3529053589,3529053511,B01MTBLM9P,3529053503′ template=’ProductGrid‘ store=’summertimeparcs-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’fee5efed-4051-11e7-955a-4787aaadaa55′]

 

Zweite Kids Watt Academy an der Nordseeküste – Center Parcs Park Nordseeküste erneut Veranstalter

Die Kids Watt Academy - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Die Kids Watt Academy – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Am Friesenstrand in Tossens findet vom 19. bis zum 21. Mai zum zweiten Mal die Kids Watt Academy unter dem Motto „Naturentdecker & Weltretter – Das Leben an der Küste & Wie wir unsere Welt retten!“ statt. Über das ganze Wochenende werden 150 Kindern zwischen sechs und 14 Jahren Wissenswertes zu den Themen Umwelt, Klima und Naturschutz mit Fokus auf Watt, Deichschutz, Seevögel und Meeresschutz erfahren und lernen, wie jeder Einzelne seinen Beitrag zum Schutz der Erde leisten kann. In Zusammenarbeit mit dem Center Parcs Park Nordseeküste als Partner des Nationalparks Wattenmeer, dem Tourismus Service Butjadingen sowie dem Bürgerverein Tossens e.V. unterstützen auch namhafte Organisationen, Vereine und Unternehmen wie der Nationalpark Wattenmeer Niedersachsen mit seinen Junior Ranger, das Watt°N – Netzwerk Freiwilliger im Niedersächsischen Wattenmeer, der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz sowie AOK – Die Gesundheitskasse, der Energieversorger EWE und viele weitere Sponsoren das Kinderforschercamp. 150 Paten stellen 150 Kindern diese einzigartige Non-Profit-Kinderveranstaltung kostenfrei zur Verfügung.



Das Wattenmeer ist Deutschlands bedeutendster Naturraum und Brutstätte für Millionen See- und Zugvögel. Die Ursprünglichkeit der Landschaft zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Doch das Wattenmeer ist in Gefahr: Klimawandel, Verschmutzung und fremde Arten bedrohen es. Spielerisch lernen die Kinder an sechs Forschungsstationen das Leben an der Küste mit allen Sinnen kennen und erarbeiten, wie man die Schönheit und Einzigartigkeit des UNESCO-Weltnaturerbes schützen kann. Eine besondere Rolle spielen neben dem Thema Watt auch das Wetter an der Küste, die Salzwiese, der Küstenschutz und Deichbau sowie die Kühe am Deich. Gemeinsam entwickeln die Kinder neue Ideen und Vorgehensweisen zum Schutz der Erde – eine Aufforderung, die nachhaltig verfolgt werden soll.

Das Kinderwochenende beginnt am 19. Mai mit der Einschreibung der jungen Forscher und einem gemeinsamen „Get Together“ an der Feuerstelle von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr. Am nächsten Morgen machen sich die Botschafter auf in das spannende Forschercamp und durchlaufen von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr die sechs aufregenden Stationen. Gemeinsam können die Kids zudem bei einer gemeinsamen Wattwanderung hautnah die Tierwelt erleben. Den krönenden Abschluss bildet ein anschließendes Bühnenprogramm. Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit der „Nature-View“-Kreativaktion und endet für alle Teilnehmer um 13:00 Uhr mit einem Abschiedsgeschenk.

Kinder können sich einen der 150 Teilnehmerplätze der Kids Watt Academy noch bis zum 31. März unter www.kids-watt-academy.de sichern. Gemeinsam mit ihren Eltern erleben sie ein lehrreiches Erlebniswochenende am Friesenstrand Tossens und erhalten eine professionelle Forscherausrüstung inklusive Rucksack. Um die Teilnahme an der Kids Watt Academy für engagierte Kinder kostenlos anzubieten, können Privatpersonen und Unternehmen Patenschaften für die Teilnehmer übernehmen oder ihren Beitrag am Projekt mit einer Spende leisten. Der Urlaub im Center Parcs Park Nordseeküste kann direkt hier gebucht werden.¹

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

¹ Sponsored Link

Werbung

[amazon_link asins=’382972859X,3765488267,3770174615,3770195868,3829713592,383172556X,3897406667′ template=’ProductGrid‘ store=’summertimeparcs-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0f18d393-e321-11e6-af48-b16145f2c976′]

Trenddestination Nordseeküste: Center Parcs in Tossens macht sich chic für die Zukunft

Center Parcs Park Nordseeküste - Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Center Parcs Park Nordseeküste – Bild © Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs

Windig, eisig kalt, rau – gerade das macht den Reiz der Butjenter Nordseeküste in den Wintermonaten aus. Butjadingen, eine Halbinsel zwischen Weser und Jade, boomt regelrecht und erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit bei Erholungssuchenden. Ein tropisches Urlaubsziel ist der Center Parcs Park Nordseeküste in Tossens, der den Reisetrend um den Norden Deutschlands bestätigt: Für das Geschäftsjahr 2015/2016 verzeichnet der Ferienpark eine Steigerung der Nettoumsätze um mehr als 500.000 Euro. Für Ende des Jahres sind diverse Instandhaltungen geplant, in 2017 werden sowohl die 423 Ferienhäuser und Apartments als auch die Zentraleinheit inklusive Hotelzimmern sukzessive modernisiert.

Aktuell sind die Aufwertung der Grünanlagen sowie die Neupflasterung von Wegen im Park im Gange. Während der Betriebsferien vom 25. November bis zum 15. Dezember wird unter anderem das Dach des Badeparadieses Aqua Mundo komplett saniert. Am 9. Januar 2017 startet die erste Modernisierungsphase von insgesamt 132 Ferienhäusern und 40 Apartments. Der Schwerpunkt der Umgestaltung liegt vor allem auf der Inneneinrichtung. Die ersten 15 Objekte werden bereits am 20. Februar wieder in die Vermietung gehen. Um den laufenden Betrieb im Park nicht zu beeinträchtigen, werden im Wochentakt weitere Modernisierungsarbeiten in Blöcken von 15 bis 20 Unterkünften vorgenommen. Am 10. April, pünktlich zu den Osterferien, wird die erste Phase abgeschlossen sein. Buchbar sind die renovierten Ferienhäuser und Apartments ab sofort für Anreisen ab dem 20. Februar 2017.

Die Neugestaltung der Ferienhäuser und Apartments spiegelt in allen drei Kategorien – Comfort, Premium und VIP – die lokale Natur- und Kulturlandschaft rund um das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer wider. Das maritime Flair wird durch entsprechende Designelementen wie beispielsweise Windmühlen und ein völlig neuartiges Glasdesign geschaffen. So schmecken Parkgäste auch beim Kochen geradezu die frische Nordseeluft aus Meer und Salzwiesen.

Die zweite Phase zur Umgestaltung der restlichen 114 Ferienhäuser und 50 Apartments sowie der Zentraleinheit inklusive 78 Hotelzimmern ist für die zweite Jahreshälfte geplant, sodass am Ende des nächsten Jahres alle 423 Gästeunterkünfte in neuem Glanz erstrahlen werden.

„Unser Park gehört zu den beliebtesten des gesamten Portfolios“, so Christoph Muth, General Manager Center Parcs Park Nordseeküste. Am 30. September 2016 endete das Geschäftsjahr 2015/2016, das mit einem operativen Gewinn von 6,4 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte – eine Steigerung von vier Prozent zum Vorjahr. „Die Entwicklungen im Tourismus sind der Region und damit auch uns zugutegekommen. Der Norden Deutschlands ist und bleibt ein attraktives Urlaubsziel. So sind wir auch in Zukunft bestrebt, unseren Gästen einen hohen Standard zu bieten. Wir wollen an den bisherigen Erfolg nicht nur anknüpfen – wir wollen ihn mit der nachhaltigen Verbesserung der Angebotsvielfalt an Ferienhäusern und Apartments übertreffen.“

Quelle: Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany GmbH

© 2022 Summertime Parcs

Theme von Anders NorénHoch ↑